01.03.13 10:11

Quetschungen an Glastüren – eine unerkannte Gefahr?

 

Ganzglastüren wurden in der Vergangenheit zig tausendfach montiert und spielen auch heute in der modernen Architektur eine bedeutende Rolle. Durch die eingerückte Drehachse entsteht an der Nebenschließkante eine Quetschgefahr mit einer enormen Hebelwirkung, die selbst Gliedmaßen abtrennen kann. Dieser Problematik wurde bislang wenig oder keine Beachtung geschenkt.

Auch die Beschlagsindustrie hält hierfür bislang nur sehr eingeschränkte Lösungen bereit. Hin- und Wieder sieht man auch „selbst gebaute“ Lösungen z.B. aus aufgeschnittenem HT-Rohr.

Eine innovative Lösung kommt nun aus dem Hause Dieckmann-Glasbeschläge: Der Glastürbeschlag ProFin-S. Bei diesem Beschlag wird an der hinteren Türkante ein etwa 5cm breiter Glasstreifen eingesetzt, der bei Wiederstand nachgibt.

Am Anfang wurde eine Fertigung eines 5cm breiten Glasstreifens in Türhöhe von einigen ESG-Herstellern als Problem dargestellt. Mittlerweile gibt es jedoch verschiedene Hersteller, die solch einen Streifen fertigen können.

Der Beschlag wurde in Österreich entwickelt und wird dort auch schon erfolgreich eingesetzt. Vielfach wird dort dieser Beschlag auch schon vorgeschrieben, etwa in Kindergärten, Krankenhäusern und öffentlichen Gebäuden.

Die beste Referenz für die Dauerhaftigkeit ist der Einsatz im Bahnhof in Salzburg.

In Deutschland ist dieser Beschlag nun bei Dieckmann-Glasbeschläge erhältlich. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Beschlag auch bei bestehenden Ganzglasanlagen nachrüstbar ist, da er mit den meisten Bodentürschließern und Bodenlagern kompatibel ist.

Die Produkteinführung in Berlin, Schleswig-Holstein und Hamburg findet im Frühjahr dieses Jahres statt. Aufgrund der guten und intensiven Zusammenarbeit mit den Innungen finden Produktschulungen für Innungsmitglieder an folgenden Terminen statt:

09. April in Berlin

10. April in Neumünster

11. April in Hamburg

Eine genaue Übersicht finden Sie auch in der Beilage dieser Ausgabe des Norddeutschen Glasreports. Zusätzlich erhalten Sie auch eine Einladung von Ihrer Innung.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.klemmfrei.de

www.dieckmann-glasbeschlaege.de



News

Glasklemmsystem für französische Balkone

Der französische Balkon, das bodentiefe Fenster ist aus der modernen Architektur nicht mehr...

Neue Maßstäbe in der Duschenwelt

Mit dem neuen Duschbeschlag BF 112 setzt GRAL neue Maßstäbe in der Duschenwelt.

Makellose Ästhetik...

Automatischer Schiebetürantrieb - Komfort im High-End-Bereich

Während mittlerweile viele Schiebetürbeschläge über einen Dämpfungsmechanismus verfügen, ist der...

Quetschungen an Glastüren – eine unerkannte Gefahr?

Ganzglastüren wurden in der Vergangenheit zig tausendfach montiert und spielen auch heute in der...

Dieckmann Glasbeschläge auf der Bautec Berlin

Vom 21. Bis 25. Februar 2012 stellt Dieckmann-Glasbeschläge auf dem Stand der Berliner Glaserinnung...